Nebular Moon Sturm der Seelen Lyrics


Dunkelheit, Schwärze und Finsternis
Stimmen, sie rufen mich
Hände, sie greifen nach mir
Totalle Verwirrung, wo bin ich hier?

Geselle Dich zu uns, trete uns bei
Ich kann nicht mehr, zerrissen inzwei
Unfähig zur Bewegung, wehrlos
Ich liege nun hier, - hirntot

Losgelöst, ich glaube zu schweben
Die Ratte, sie frisst sich hinein
Angespornt vom Feuerschein
Ein lautes Geräusch, dann der Schmerz

Kein Ausweg, keine Möglichkeit
Die Knochen abgetrennt vom Fleisch
Die Welt zerstört, mein Geist - er lebt
Ich lebe, obgleich des Fleisches Tod

Kein Ausweg, keine Möglichkeit
Die Knochen abgetrennt vom Fleisch
Die Welt zerstört, mein Geist - er lebt
Ich lebe

Dunkelheit, Schwärze und Finsternis
Stimmen, sie rufen mich
Hände, sie greifen nach mir
Totalle Verwirrung, wo bin ich hier?

Geselle Dich zu uns, trete uns bei
Ich kann nicht mehr, zerrissen inzwei
Unfähig zur Bewegung, wehrlos
Ich liege nun hier, - hirntot

Artists A to Z: