Das Ich Grund der Seele Lyrics

Wenn do mich befreist aus dem Käfig meiner Kindheit
Öffne ich die Tür zu einer Welt aus Schmerz und Angst
Wenn do mich beschützt vor dem Bösen meiner Narretei
Zeige ich ein Stück von dem Leid aus Vaters Zeit

Wenn do mich berührst an den Wunden meiner Torheit
Rede ich von Ende und dass Zeit die Schmerzen stillt
Wenn do mich betrügst vor den Augen meiner Wahrheit
Liege ich mit Wut in der Träne der Vergangenheit

Wenn do mich begreifst mit dem Elend meiner Blindheit
Habe ich das Wort in das endlos Taube all verdammt
Wenn do mich begrüßt auf dem Wege meiner Krankheit
Gebe ich die Angst zu den längst vergessnen Seelen

Wenn do mich belügst mit dem Wissen meiner Reinheit
Finde ich den Mut und frag nach Ende Zeit
Wenn do mich befragst nach dem Ziel in meiner Weisheit
Suche ich den Ort für meine bleichen Knochen aus

Feuer Wasser Erde Luft
Auf dem Grund der Seele liegt die Ewigkeit

Fleisch - Blut
Das Leben dreht sich viel zu schnell
Der Puls der Zeit nimmt mir den Mut

Geist - Seele
Die Fantasie versteckt das Ziel
Ich als Mensch begreif den Tod

Written by: Bruno Kramm, Stefan Siegfried Ackermann
Lyrics © Universal Music Publishing Group

Artists A to Z: