Von Der Armut (Single Edit) Lyrics - Das Ich



Review The Song (0)


Wie Stein verstummt
Millionen Fratzen starren
Heut ist Mitleid
Das Futter unserer Eitelkeit
Nackt verkohlt
Der heilige Pflug
Bröckeln eurer hölzern Türme
Stein um Stein

In blutgen Schlachten
Spenden Kinder Trost
An allen Mauern stehen
Die Erschossenen wieder auf
Kann es Seelen geben
Die am Grauen sich erfreuen
Wenn aus greisen Händen
giftige Samen fallen

Das Blut der Schwachen
den Siegern eingeimpft
Von Lumpen aufgewischt
Es rostig schmeckt
Mütter stürzen suchend
Gräber ihre Kinder
Gesichter verstümmelt
von Krähen hinterlassen

Krieg werden nie
Gewalt vernichten
Und Ehrlichkeit von Kot und Stroh
Wie faulend gelbe Maden
Es stirbt ein Kind
unter Marmorsäulen
Auf diesem Boden sollen
hellerleuchtet neue Städte stehn

Schuld - - Recht
Kein guter Wille hilft uns mehr
Uns retten nur noch Wunder

Volk - - Sucht
Unsere Mutter Erde hängt
Am letzten zuckend Nerv

Unerbittlich sträubt sich meine Seele
Weil auch ich gemordet hab






Please Click here to submit the Corrections of Von Der Armut (Single Edit) Lyrics
Please Click Here to Print Von Der Armut (Single Edit) Lyrics

The following area is only for review, if you want to submit the lyrics or the corrections of the lyrics, please click the link at the end of Von Der Armut (Single Edit) Lyrics.
Your Name:
(Important: Your name will be published if you input it)

Review for Von Der Armut (Single Edit) Lyrics
------ Performed by Das Ich

Please enter a title for your review:

------ 04/21/2014

Type your review in the space below: