Tödliches Preisauschreiben Lyrics - Gerhard Schone

Review The Song (0)



Beim Preisausschreiben letztes Jahr
gewann ein Dresdner Ehepaar
´ne Traumreise nach Sansibar.
Ein Flug zu zweit.
Die Frau rief gleich die Oma an,
ob die derweil für´n Sohnemann
als Babysitter kommen kann.
Die hatte Zeit.


Oma, denk dran, gegen acht
bist du bei uns! Abgemacht?


Sie waren zeitig aufgewacht
und hatten sich Kaffee gemacht.
Die Oma rief an gegen acht,
sie fährt jetzt los.
Das Auto stand gepackt vorm Haus.
sponsored links
Das Baby trank sein Fläschchen aus.
Die beiden schauten dauernd raus.
Wo bleibt sie bloß?


Mensch, was bloß die Oma macht,
jetzt ist es schon weit nach acht!


Der Abflug rückte nah heran.
Sie banden ihren Sohnemann
behutsam an sein Stühlchen an,
dann fuhrn sie ab.
Und sagten wie aus einem Mund:
„Zur Sorge gibt es keinen Grund,
die Oma hat das Schlüsselbund!“
Es wurde knapp.


Einfach unbeschreiblich war
ihre Zeit auf Sansibar!


Der Rückflug und die Fahrt nach Haus.
Sie klingeln, keiner kam heraus.
Sie schlossen auf - oh nein - oh Graus!
Das Baby dort!
Im Stuhl hing´s mausetot ganz schief,
weil Oma, nachdem sie anrief,
vor einen Ford (metallic) lief.
Sie starb sofort.


Niemals nehm ich, reisegeil,
an ´nem Preisausschreiben teil!




Click here to submit the Corrections of Tödliches Preisauschreiben Lyrics

The following area is only for review, if you want to submit the lyrics or the corrections of the lyrics, please click the link at the end of Tödliches Preisauschreiben Lyrics.
Your Name:
(Important: Your name will be published if you input it)

Review for Tödliches Preisauschreiben Lyrics
------ Performed by Gerhard Schone

Please enter a title for your review:

------ 10/22/2014

Type your review in the space below: