Raben Nutte Lyrics - Gardens Of Gehenna

Review The Song (0)



[lyrics by Jachym Topol]

Ich hörte eine Stimme
hab Maschinen gesehn
es waren Raben da.
Zwei schwarze Vögel ihr Gefieder hat die Nutte gelutscht
sie zischten die Spucke der Nutte
ist auf die harte Erde getropft ich zog den Draht
und tötete sie die Krallen die Schnäbel der Draht
wurden zum Collier.
Es schien die Sonne
aber es war kalt wie im Krieg. Ich hatte meine eigene Religion.
Die Menschen als Futter des Todes. Den hielt ich in der Hand
und liebkoste ihn. Und hatte Angst.
Aus dem Blut wurden Monster geboren.
Auf der Erde wuchsen Flecken.
Das Wasser zermalmte die Knochen im Lehm.
sponsored links
Ich erreichte die Stadt und fand dieses Haus
da war meine Liebe
sie trug ein weißes Kleid
lachte
und war tot.








Click here to submit the Corrections of Raben Nutte Lyrics

The following area is only for review, if you want to submit the lyrics or the corrections of the lyrics, please click the link at the end of Raben Nutte Lyrics.
Your Name:
(Important: Your name will be published if you input it)

Review for Raben Nutte Lyrics
------ Performed by Gardens Of Gehenna

Please enter a title for your review:

------ 08/27/2014

Type your review in the space below: