site logo

Gerhard Schone Lügenlied Lyrics

Last updated: 07/20/2011 11:00:00 AM

Was man euch jetzt berichtet,
ist wirklich nicht erdichtet:
Im Sommer gehen wir rodeln,
die Pferde können jodeln.
Die Maus jagt nach der Katze,
die Beatles habn ´ne Glatze,
am Nordpol muss man schwitzen,
die Lehrerin bleibt sitzen.


Refr.: Das glaub ich nicht, das glaub ich nicht,
du bist ganz ungezogen.
Das glaub ich nicht, das glaub ich nicht!
Kein Wörtchen ist gelogen!


Am Kirschbaum wachsen Pflaumen,
der Vater lutscht am Daumen.
Und Tante Ruth aus Sachsen
Lässt sich ´nen Vollbart wachsen.
Durchs Zimmer fliegen Spatzen,
der Polizist macht Fratzen,
im Urwald wachsen Uhren,
die Affen habn Frisuren.


Refr.: Das glaub ich nicht ...


Die Maler malen für die Blinden,
im Schwarzen Meer ist Tinte.
Ein Goldfisch hat oft Husten,
die Pusteblumen pusten.
Man trägt Sandalen im Winter,
der Klapperstorch bringt Kinder,
und Lebertran schmeckt herrlich,
und ich bin immer ehrlich.


Refr.: Das glaub ich nicht ...





WRITE A REVIEW FOR THIS SONG?
(Important: Use a nickname if you don't want your name to be published) Type your review in the space below: