Jagdfieber Lyrics - Nebular Moon

Review The Song (0)



Er rennt und rennt, immer weiter, immer schneller
Der Tod hinter ihm
Er kann nicht mehr, erschöpft - fast tot
Gleich haben sie ihn

Der Sprung, zu spät, ein heftiger Stoss
Die Axt, ein Geräusch, der Schmerz
Ein grausamer Ruck, er fällt besiegt
Die Klinge bohrt sich in sein Herz
Ein Vorhang - rot, der Blick vernebelt
Die Knochen brechen entzwei
Die Klinge bohrt sich in sein Herz
Er weiss, es ist vorbei

Die Augen geschlossen, er nimmt es hin
Immer mehr abgetrennt
Er ahnt es, der finaler Hieb
Schneller als wir unser Leben rennt








Click here to submit the Corrections of Jagdfieber Lyrics

The following area is only for review, if you want to submit the lyrics or the corrections of the lyrics, please click the link at the end of Jagdfieber Lyrics.
Your Name:
(Important: Your name will be published if you input it)

Review for Jagdfieber Lyrics
------ Performed by Nebular Moon

Please enter a title for your review:

------ 07/24/2014

Type your review in the space below: