Bring Die Lampe, Janette, Isabelle Lyrics - Gerhard Schone

Review The Song (0)



Bring die Lampe, Jeanette Isabelle!
Dort im Stall liegt ein Kindlein im Stroh.
„Mein Kind ist es, ihr Leute, seid froh!“,
flüstert Marie. Sie tritt ins Helle.
Ah! Ah! Schön die Mama, so belle!
Ah! Ah! Lieblich ihr Kind, oh, oh!

Nicht so stürmisch! Dem Kind wird sonst bange!
Kommt herein, aber macht keinen Krach!
Erst der eine, der andre danach.
Das halbe Dorf steht jetzt schon Schlange.
Hm, hm, wie süß er schläft der Range.
Hm, hm, seht nur das Wunder, ach.

Hol den Kuchen, Jeanette Isabelle!
Koch den Tee und bring alles geschwind
in den Stall, aber leis‘ wie der Wind.
Leute, wir feiern auf der Stelle.
Gott, Gott kam über diese Schwelle!
Gott, Gott lächelt in diesem Kind!


aus Frankreich
deutsche Fassung: Gerhard Schöne





Please Click here to submit the Corrections of Bring Die Lampe, Janette, Isabelle Lyrics
Please Click Here to Print Bring Die Lampe, Janette, Isabelle Lyrics

The following area is only for review, if you want to submit the lyrics or the corrections of the lyrics, please click the link at the end of Bring Die Lampe, Janette, Isabelle Lyrics.
Your Name:
(Important: Your name will be published if you input it)

Review for Bring Die Lampe, Janette, Isabelle Lyrics
------ Performed by Gerhard Schone

Please enter a title for your review:

------ 04/24/2014

Type your review in the space below: