Baphomet Lyrics - Dunkelgrafen

Review The Song (0)



Ich bin der Anfang und das Ende,
Ich bin der Dorn im Auge der Kirche,
Ich bin die andere Seite Gottes, die im Schatten existieren muss.

Ich bin der Geist, der durch die Jahrhunderte zog und mit ansehen musste,
wie sich die Plage namens Christentum in der Menschheit verbreitete.
Wie die Pest schlich sich dieses Übel in alle Kulturen.

Und zerstört deren Traditionen, Riten und Weltanschauungen.
Wie viele mussten in den Folterkammern des Mittelalters ihr Leben lassen,
nur weil sie eine andere Seite des Lebens verkörpern und verehren wollten.
Doch all diejenigen habe ich in mein Aeon aufgenommen, genauso wie die,
die ihnen einst folgen werden.

Große Kriege wurden geführt im Namen des Vaters, des Sohnes und des
Heiligen Geistes.
Aber heißt nicht eins ihrer Gebote
„Du sollst nicht töten!“

Diese Religion sollte nicht akzeptiert werden.
Zu viele Gegensätze und Widersprüche.
Zu viel Verrat ihrem ach so gepriesenen Gott gegenüber.

Das Zeichen der Jesuiten soll brennen.

Ich bin der Anfang und das Ende,
Ich bin der Dorn im Auge der Kirche,
Ich bin Baphomet.

[March 1999 – Dunkelgraf]






Please Click here to submit the Corrections of Baphomet Lyrics
Please Click Here to Print Baphomet Lyrics

The following area is only for review, if you want to submit the lyrics or the corrections of the lyrics, please click the link at the end of Baphomet Lyrics.
Your Name:
(Important: Your name will be published if you input it)

Review for Baphomet Lyrics
------ Performed by Dunkelgrafen

Please enter a title for your review:

------ 04/25/2014

Type your review in the space below: